Kinderärztin    Dr. Christine Feyertag

Aus Liebe für unsere Kinder

Grippe Impfung für Kinder -

heuer erstmals im kostenfreien Kinder-Impfprogramm

Die Grippeschutzimpfung für Kinder wird von der WHO und den Gesundheitsministerien in Österreich und ganz Europa besonders empfohlen, weil Kinder, anders als beim Corona-Virus, bei der Verbreitung der Influenza eine große Rolle spielen. Sie sind praktisch immer der Motor der Grippewelle. Sie infizieren sich in Kinderkrippen, Kindergärten und Schulen und geben das Virus im Familienverband an Eltern, Geschwister und betreuende Großeltern weiter. Eine hohe Durchimpfungsrate bei Kindern schützt deshalb im Sinne der Herdenimmunität auch die erwachsene Bevölkerung.

Kinder im Alter bis 15 Jahren wurden daher heuer erstmals in das Gratis-Kinder-Impfprogramm aufgenommen.

Für die Kleinkinder zwischen 6 Monaten und 2 Jahren wird der tetravalente Impfstoff Vaxigrip tetra als Stichimpfung seit Anfang November verabreicht.

Kinder im Alter von 2 – 15 Jahren werden mit dem Nasenspray Impfstoff Fluenz tetra geimpft. Dieser Impfstoff ist seit 5. November verfügbar.

Die Abwicklung des großen Gratis-Kinder-Impfprogrammes in dem kurzen Zeitrahmen ist eine große logistische Herausforderung sowohl für die Bereitstellung durch die Behörden und Apotheken aber auch für mich. Sowohl zum Schutz der gesunden Impflinge wie auch aus Effizienzgründen, wird es daher Reihenimpfungen außerhalb des normalen Ordinationsbetriebes geben.

Montag

17:20   -

19:20

Dienstag

09:20  -

10:40

Mittwoch

12:20  -

13:40

Donnerstag

12:20  -

13:40

Für diese Reihenimpfung gibt es online buchbare „Grippe-Impftermine“. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass zu diesen Terminen keine zusätzlichen Diagnosestellungen möglich sind.

Selbstverständlich können Sie die Grippeschutzimpfung auch im Rahmen einer Mutter-Kind-Pass Untersuchung oder einer normalen Ordination erhalten.

Wir halten Sie an dieser Stelle immer aktuell informiert.


Corona schläft nicht - aber

wir haben auch im Lock Down 2 normale Ordination

Auch während des Lock Down 2 haben wir einen normalen Ordinationsbetrieb, allerdings mit den bewährten, erhöhten Hygiene Auflagen.

Das bedeutet für Sie:

  • Kommen Sie bitte nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung in die     Ordination. Wir bemühen uns, durch großzügige Zeitfenster für Sie, den Kontakt mit anderen Patienten möglichst zu vermeiden. Sagen Sie deshalb bitte rechtzeitig ab, wenn Sie einmal Ihren Termin nicht wahrnehmen können.

  • Mit dem zu behandelnden Kind soll möglichst nur EINE GESUNDE Begleitperson und KEINE Geschwister mitkommen.

  • Mund-Nasen-Schutz ist selbst mitzunehmen und zu tragen
  • Beim Eintreffen in der Ordination bitte die Hände gründlich waschen (Toilette) bzw. desinfizieren (im Warteraum). Gleiches gilt auch beim Verlassen der Ordination.

Bei Verdacht auf eine Covid 19 Infektion oder Kontakt zu einem Infizierten kommen Sie bitte nicht in die Ordination sondern rufen Sie 1450 oder 0800 555 621 an.